So laden Sie Ihre Karte wieder auf ? - Behörden

une personne insére une carte dans un compteur à budget gaz

SO WIRD DIE KARTE WIEDER AUFGELADEN.

Ein Budgetzähler funktioniert mit einer wiederaufladbaren persönlichen Chipkarte. Die Energie muss in einer Aufladestation im Voraus bezahlt werden

Zum Wiederaufladen seiner Karte benötigt der Kunde seine Kundenreferenz ! .

Schritt 1 – Stecken Sie als Erstes die Karte in den Zähler und prüfen Sie, ob die Zahl 9 auf dem Bildschirm erscheint.

Schritt 2 – Begeben Sie sich zu einer Aufladestation.

Schritt 3 – Nehmen Sie die Zahlung vor und laden Sie die Karte wieder auf.

  1. Stecken Sie eine Bancontact-/Mister-Cash-Karte in das Zahlungsterminal.
  2. Geben Sie den gewünschten Betrag (zwischen 5 € und 250 €) ein und drücken Sie die grüne Taste OK. Vergessen Sie nicht, die Zahlen für die Cent einzugeben. Um 10 € aufzuladen, geben Sie „1000“ ein.
  3. Geben Sie die 13 Zahlen der Kundenreferenz ein, die sich auf der Budgetzählerkarte befindet, und drücken Sie anschließend die Taste OK.
  4. Geben Sie die Geheimzahl der Bankkarte ein und warten Sie auf die Zahlungsbestätigung.
  5. Stecken Sie die Budgetzählerkarte in das Zahlungsterminal. Falls das System danach fragt, wählen Sie die Sprache, geben Sie die 13 Zahlen der Kundenreferenz ein und drücken Sie die Taste OK. Holen Sie die Karte nicht heraus, solange der Ladevorgang nicht abgeschlossen ist!
  6. Nach erfolgreichem Aufladen der Karte wird der neue Saldo auf dem Bildschirm angezeigt; Sie können die Karte nun herausholen.

Schritt 4 – Laden Sie zu Hause den Budgetzähler auf.

  1. stecken Sie die Karte nach jedem Aufladen immer in den Zähler.
  2. die Zahl 9 muss auf dem Bildschirm des Zählers angezeigt werden; drei aufeinanderfolgende Pieptöne bestätigen das erfolgreiche Aufladen des Zählers ;

Sie finden diese Anleitung in Bildern in unserer Broschüre über das Wiederaufladen des Budgetzählers.

Ein Einwohner Ihrer Gemeinde sucht eine Aufladestation für seine Karte?

HIER ENTLANG!

Das Guthaben ist aufgebraucht?

Wenn das Guthaben aufgebraucht ist, unterbricht der Zähler die Energieversorgung und ein Dreieck leuchtet auf dem Bildschirm auf. So wird der „Notkredit“ aktiviert:

  • Im Falle eines Stromzählers drücken Sie den roten Knopf und bringen Sie den Schutzschalter in die obere Stellung. Der Notkredit beträgt 12 €.
  • Im Falle eines Gaszählers vergewissern Sie sich zuerst, dass alle Gasgeräte ausgeschaltet sind. Drücken Sie anschließend den blauen Knopf während 5 Sekunden und warten Sie, bis dass der Sicherheitstest abgeschlossen ist. Der Notkredit beträgt 15 €.

Warten Sie zum Wiederaufladen der Karte nie, bis dass das Guthaben aufgebraucht ist. Somit werden die Unannehmlichkeiten in Verbindung mit dem Wiederöffnen des Zählers vermieden.

Wenn der Notkredit aufgebraucht ist und es sich bei dem Kunden nicht um einen geschützten Kunden handelt, wird seine Energieversorgung unterbrochen, bis dass er seine Karte wieder aufgeladen hat.

Im Falle eines Stromzählers kann der geschützte Kunde die Funktion Leistungsbegrenzer für einen begrenzten Zeitraum aktivieren, indem er den roten Knopf drückt. Ab diesem Zeitpunkt verfügt er über Strom, doch sein Verbrauch sowie der Notkredit werden als Schulden an ORES betrachtet.


Probleme?

Lesen Sie unsere Broschüren über die Funktionsweise des Budgetzählers für Strom und Erdgas (kurzum Strom und Erdgas) , und entdecken Sie dort unsere Ratschläge und Tipps.