FAQ Anschluss

Anschluss

  • Wie beantragen Sie einen neuen Anschluss ?

    Sie können Ihren neuen Anschluss sofort online beantragen.

  • Wie beantragen Sie die Änderung eines Anschlusses ?

    Sie können eine Änderung Ihres Anschlusses direkt online beantragen.

  • Welches sind die geltenden Verteilertarife und wie lauten die allgemeinen Bedingungen für Arbeiten ?

    Die geltenden nicht periodischen Tarife finden Sie hier, den in Ihrer Gemeinde geltenden Tarif von ORES hier sowie die allgemeinen Verkaufsbedingungen hier.

  • Warum wurde der Zähler versiegelt. Wie kann er wieder geöffnet werden ?

    Ein Zähler kann aus mehreren Gründen versiegelt werden (Unterbrechung der Energieversorgung) :

    • Umzug: Der vorherige Bewohner ist umgezogen und hat die Schließung des Zählers beantragt.
    • Unbezahlte Rechnungen: Die Rechnungen des Energieversorgers wurden nicht bezahlt. Nach seinen Erinnerungs- und Mahnschreiben kann der Energieversorger beschließen, sich an den Netzbetreiber zu wenden. Er beantragt dann das Anbringen eines Budgetzählers. Mehrere Fälle können auftreten :
      • Wenn der Kunde das Anbringen des Zählers verweigert, kann die Energieversorgung unterbrochen werden.
      • Wenn der Budgetzähler angebracht wurde, der Kunde ihn jedoch nicht wieder auflädt und der Notkredit aufgebraucht ist, schaltet der Zähler automatisch ab (außer für geschützte Kunden, die während 3 Monaten über eine Mindestversorgung verfügen).
      • Der geschützte Kunde hat seine minimale Versorgungszeit (3 Monate) aufgebraucht und die lokale Kommission für Energie (LKE) hat die Unterbrechung seiner Energieversorgung beschlossen.
      • Wenn es sich bei dem Kunden um einen Gewerbekunden handelt, wurde seine Energieversorgung bei Nichtzahlung der Rechnungen möglicherweise auch direkt unterbrochen.
    • Fehlender Versorgungsvertrag : Es wurde Energie verbraucht, ohne dass ein Versorgungsvertrag besteht. ORES schickt ein Schreiben zur Regelung dieser Lage, bevor ein verwaltungstechnischer Besuch beim Kunden erfolgt. Falls der Kunde im Anschluss an diese Schreiben und den Besuch nicht die erforderlichen Schritte unternimmt, kann die Energieversorgung des Gebäudes unterbrochen werden. Die Wiederinbetriebnahme des Zählers ist mit Kosten verbunden. Somit empfiehlt sich eine umgehende Regelung der Lage.  
      >Es erfolgt in allen Fällen eine Untersuchung, um zu ermitteln, wer Energie an diesem Ort verbraucht hat. Anschließend wird ein Eintreibungsverfahren bei der betroffenen Person wird in die Wege geleitet.