FAQ Zählerablesung

Zählerablesung

  • Wann und wie sollen Sie Ihren Zählerstand ablesen ?

    Sie finden alle Infos, die Sie benötigen, auf dieser Seite.

  • Wie teilen Sie Ihren Zählerstand ORES mit ?

    Wir raten Ihnen an, uns Ihren Zählerstand unmittelbar online mitzuteilen, und zwar über dieses Tool. Dazu sollten Sie Ihren Zählerstand ablesen und das Schreiben zur Hand haben, dass Ihnen zugeschickt wurde; darauf finden Sie nämlich Ihren Zugangscode, Ihren EAN Code und Ihre Zählernummer.

    Falls es Ihnen nicht gelingt, uns Ihren Zählerstand online mitzuteilen, können Sie ihn über unser Indexphone unter der Rufnummer 0800/16.349 angeben.

  • Was müssen Sie unternehmen, wenn die Angaben auf Ihrer Meldekarte nicht richtig geschrieben oder falsch sind ?

    • Falls es sich um Vertragsdaten handelt (Name, Versandadresse des Schreibens usw.), bitten wir Sie, Ihren Energieversorger zu kontaktieren.
    • Falls es sich um technische Daten handelt (Zählernummer, Register usw.), bitten wir Sie, uns dies unter der Rubrik "Kontaktieren Sie uns" mitzuteilen.
  • Wo finden Sie Ihren EAN-Code?

    Ihren EAN-Code finden Sie auf Ihrer Energierechnung oder Ihrem Schreiben bezüglich der Zählerablesung. Es handelt sich um eine 18-stellige Zahl.

    Falls Sie keine Rechnung zur Hand haben, können Sie Ihren EAN-Code anhand Ihrer Zählernummer hier online wiederfinden.

  • Weshalb wird eine Zählerablesung vorgenommen ?

    Nur wenn der Zähler abgelesen wird, stimmt auch die Abrechnung Ihres Verbrauchs. ORES ist für die Ablesung der Verbrauchsdaten auf Ihrem Zähler zuständig, um sie dann Ihrem Energieversorger zu übermitteln. Letzterer stellt abschließend Ihre Rechnung auf, die Ihrem effektiven Energieverbrauch entspricht.

  • Wann, weshalb und wie werden die Zählerablesungen organisiert ?

    Ein Techniker von ORES kommt alle zwei Jahre bei Ihnen vorbei, um Ihre Zähler abzulesen.

    Falls bei seinem ersten Besuch niemand anwesend ist, hinterlässt er eine Karte, auf der das Datum seines nächsten Besuchs vermerkt ist. Falls Sie an diesem zweiten Datum nicht anwesend sein können, sollten Sie die hinterlassene Karte sorgfältig ausfüllen und an einer gut sichtbaren Stelle anbringen.

    Unserem Zählerableser wurde bei seinem zweiten Besuch kein Zugang zu Ihren Zählern gewährt und Sie haben die Karte mit Ihren Zählerständen nicht an einer gut sichtbaren Stelle angebracht? In diesem Fall erhalten Sie ein Schreiben mit der Bitte, uns selbst die Zählerstände kostenlos mitzuteilen, und zwar auf unserer Website oder über unser Indexphone 0800/16.349.

  • Wie Erkene Ich einen mit Mitarbeiter von ORES ?

    Alles Wissenswerte dazu finden Sie auf dieser Seite.

  • Weshalb und wie wurde mein Energieverbrauch abgeschätzt ?

    Der Gesetzgeber kann uns dazu auffordern, den Energieverbrauch in folgenden Fällen abzuschätzen :

    • Die Zähler sind nicht zugänglich (der Kunde ist abwesend, die Zählerstände wurden nicht mitgeteilt usw.)
    • Der mitgeteilte Verbrauch scheint völlig unrealistisch gegenüber dem zuletzt abgelesenen Zählerstand (ungewöhnlich hoch oder „verrückte“ Zahlen) und konnte beim Kunden nicht überprüft werden.

    ORES schätzt daraufhin Ihre Zählerstände unabhängig und zuverlässig ab, unter Berücksichtigung der chronologischen Übersicht Ihres Energieverbrauchs. Für Erdgas beachtet ORES auch die Temperaturschwankungen (Gradtage) während des Verbrauchszeitraums. Eine Abschätzung weicht jedoch zwangsläufig von der Realität ab; deshalb ist es besser, Ihre Zählerstände immer mitzuteilen, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

  • Es besteht ein Problem mit der Zählerablesung. Was müssen Sie tun ?

    Falls Sie feststellen, dass Ihr Zählerstand falsch ist, kontaktieren Sie bitte Ihren Energieversorger. Er wird dann Kontakt mit ORES aufnehmen, um eine erneute Ablesung zu beantragen und den Zählerstand gegebenenfalls zu korrigieren.

    Auch wenn der Fehler zu Ihren Gunsten ist, raten wir Ihnen an, Ihren Energieversorger zu benachrichtigen. Sie könnten nämlich beim Erhalt Ihrer nächsten Berichtigungsrechnung eine böse Überraschung erleben ...

  • Wo liegt der Unterschied zwischen der Zählerablesung von Indexis und ORES ?

    Das Unternehmen ORES wurde im Februar 2009 gegründet und hat damals unter anderem die Aufgabe der Zählerablesung übernommen, die bisher vom Unternehmen Indexis in der Wallonie erfüllt wurden. Die Personalmitglieder von Indexis, die von dieser Tätigkeit betroffen waren, sind damals von ORES übernommen worden. Seitdem erfüllen Sie ihre Aufgaben innerhalb der Teams von ORES, mit den gleichen Auflagen wie in der Vergangenheit : Neutralität, Vertraulichkeit und Unabhängigkeit.

  • Wie beantragen Sie eine Zählerablesung außerhalb des jährlichen Ablesungszeitraums ?

    Un relevé à la demande peut être planifié – en dehors de la période de relevé annuelle – aussi bien par vous que par ORES ou votre fournisseur d’énergie. C’est ce que l’on appelle un ‘relevé spécial de compteur’. Cela peut arriver si votre index est manquant ou s’il faut valider des index qui semblent erronés.

    Pour demander un relevé spécial de compteur, appelez-nous au 078/15.78.01 ou planifiez un rendez-vous directement en ligne via cet outil.

  • Müssen Ihre Zählerstände abgelesen werden, wenn Sie den Energieversorger wechseln oder umziehen ?

    Wenn Sie den Energieversorger wechseln, schickt ORES Ihnen ein Schreiben mit der Bitte, Ihre Zählerstände per Telefon oder Internet mitzuteilen.

    1. Die Kunden mit Fernablesung bzw. monatlicher Zählerablesung brauchen in diesem Fall nichts zu unternehmen. Der Zählerstand zum Zeitpunkt des Versorgerwechsels wird auf der Basis der nächsten Ablesung berechnet.
    2. Falls dies nicht Ihr Fall ist und Sie umziehen, obliegt es Ihnen, Ihre Zählerstände Ihrem Energieversorgermitzuteilen. Wir raten Ihnen an, das Formular runterzuladen und auszufüllen, das von der wallonischen Energiekommission CWaPE für die Übernahme der Energieträger erstellt wurde. Es wird Ihnen die Formalitäten erleichtern.