Ihren Boden oder Ihren Keller isolieren ( Dossier 5/ 5)

Datum | Monday, January 9, 2017

Für den letzten Artikel zum Thema Isolierung wollen wir uns mit der Isolierung der Böden und des Kellers befassen. Unter ihrem Fliesenboden, in einem Kriechkeller oder Keller zirkuliert Luft. Dadurch wird die Energieeffizienz insgesamt in Ihrem Haus verringert. Dank einer guten Isolierung dieser Räume können Sie Ihre Heizkosten senken und Ihren Wohnkomfort steigern.

Ein Kriechkeller: der Idealfall!

Ein Raum zwischen Ihrem Fußboden und dem Erdbereich, das ist der Idealfall. Somit sind Sie gegen mögliche Wassereinsickerung und aufsteigende Bodenfeuchtigkeit geschützt. In diesem Fall besteht die bevorzugte Lösung darin, den Dämmstoff direkt unter dem Boden, der mit der Luft aus dem Kriechkeller in Kontakt kommt, anzubringen. Zur weiteren Effizienzoptimierung können Sie eine Fußbodenheizung integrieren.

Ihr Boden ist ebenerdig …

  • schwimmender Estrich: zwei Betonplatten mit einer Dämmschicht in der Mitte.
  • Polystyrol-Hourdis: Diese werden auf dem Boden verlegt und bilden eine Verschalung, in die eine Betonmasse gegossen wird, um so eine perfekt isolierte Bodenplatte zu erhalten.
  • Ebenerdige Bodenplatte: Der Dämmstoff wird auf dem Boden verlegt und die Betonplatte darüber gegossen.

Sie haben einen Keller

Am einfachsten ist es, Dämmplatten an der Kellerdecke anzubringen. Dabei ist jedoch auf eine gute Lüftung des Raums zu achten und Feuchtigkeit zu vermeiden.

Segment: Particuliers & Professionnels