konjunkturbedingt geschützter Kunde - Privat und gewerbekunden

WAS IST EIN KONJUNKTURBEDINGT GESCHÜTZTER KUNDE?

Ein konjunkturbedingt geschützter Kunde ist ein Kunde, dessen Finanzlage derart schwierig ist, dass in der regionalen Gesetzgebung ein Schutzstatus infolge eines Einkommensverlustes im Zusammenhang mit dem COVID-19 vorgesehen wurde, oder ein Kunde, der ein geringes Einkommen hat und daher seine Energierechnung nur schwer begleichen kann.

Wer hat Anspruch auf den Status als konjunkturbedingt geschützter Kunde?

Jeder Kunde (oder unter einem Dach lebender Zusammenwohnender bzw. lebendes Kind), der die Kriterien erfüllt, die von der Wallonischen Regierung im Erlass vom 25. September 2020 festgelegt wurden.

Der Status als konjunkturbedingt geschützter Kunde wird den Kunden gewährt, die einen Haushaltsvertrag mit einem Energieversorger haben und folgende Kriterien erfüllen:

  • Der Kunde (oder jeder unter einem Dach lebender Zusammenwohnender), der eine Bescheinigung des ÖSHZ oder eines Sozialdienstes hat, wonach er seine Energierechnungen nur schwer begleichen kann.
  • Der zahlungsunfähige Kunde (ab Erhalt des Mahnschreibens seines Energieversorgers bezüglich der Montage eines Vorauszahlungs- / Budgetzählers):
    • dessen Berufseinkommen durch die Krise des COVID-19 beeinflusst wird und der Anspruch auf vorübergehendes Arbeitslosengeld oder eine Überbrückungsbeihilfe hatte;
    • der über eine Beihilfe als entschädigter Vollarbeitsloser verfügt.

Nach Gewährung des Status wird der konjunkturbedingt geschützte Kunde von seinem Verteilernetzbetreiber mit Energie versorgt und hat ein Jahr lang Anspruch auf den Sozialtarif.


Ich möchte als konjunkturbedingt geschützter Kunde von ORES mit Energie versorgt werden.

Das Recht auf Beantragung des Status als konjunkturbedingt geschützter Kunde gilt bis einschließlich 31. März 2021. Der gewährte Status als geschützter Kunde erlischt automatisch nach Ablauf einer Frist von zwölf Monaten ab seiner Gewährung, außer wenn er vorab auf Antrag des Kunden beendet wurde.

WELCHE SCHRITTE MUSS ICH UNTERNEHMEN?

1. Füllen Sie folgendes Formular aus:

Weiter zu das Formular

2. Liefern Sie folgende Unterlagen:

  • entweder die Bescheinigung des ÖSHZ oder eines Sozialdienstes, wonach Sie ihre Energierechnungen nur schwer begleichen können;
  • Oder folgende Dokumente:
    • das Mahnschreiben Ihres Energieversorgers bezüglich der Montage eines Vorauszahlungs- / Budgetzählers;
    • eine Bescheinigung
      • Ihrer Hilfskasse für die Auszahlung des Arbeitslosengeldes oder jeder sonstigen Zahlungsinstanz für Arbeitslosengeld, im Zusammenhang mit der vorübergehenden Arbeitslosigkeit aufgrund höherer Gewalt infolge der Krise des Koronavirus;
      • Ihrer Sozialversicherungskasse bezüglich der finanziellen Leistungen, die im Rahmen der Überbrückungsbeihilfe im Zusammenhang mit der Krise des Koronavirus gewährt werden;
      • Ihrer Hilfskasse für die Auszahlung des Arbeitslosengeldes oder jeder sonstigen Zahlungsinstanz für Arbeitslosengeld im Zusammenhang mit der entschädigten Vollarbeitslosigkeit.

Was ist der Sozialtarif?

Falls Sie ein konjunkturbedingt geschützter Kunde sind, werden Sie ausschließlich von Ihrem Verteilernetzbetreiber mit Energie versorgt; dieser wird dann Ihr Energieversorger und Sie haben ein Jahr lang Anspruch auf den Sozialtarif.

Mehr Infos hier.