Hier erfahren Sie alles über den Smart Meter

Ein Smart Meter ist ein digitaler Zähler, der die verbrauchte und, im Falle eines Energieerzeugers, auch die eingespeiste Energiemenge misst. Er übermittelt Ihre Zählerstände und bietet Ihnen Dienstleistungen aus der Ferne an: Öffnen des Zählers, Energieversorger- oder Tarifwechsel usw.

2023 06 14 ORES Installation Compteur 136 Web

Welche Vorteile bietet der Smart Meter?

  1. Automatische Übermittlung Ihrer Verbrauchs- und Einspeise-Zählerstände.
  2. Genaue Verfolgung Ihres Verbrauchs über:
    • das Zählerdisplay, das 4 Zählerstände in Echtzeit anzeigt;
    • den Kundenbereich myORES, um Ihre Daten des Vortages einzusehen, Ihr Profil mit anderen Verbrauchern zu vergleichen oder Warnmeldungen betreffend Ihren Verbrauch zu erhalten;
    • den Client-Port, dank dem Sie eine Verbindung zu Ihren intelligenten Anwendungen herstellen können, um den Verbrauch Ihrer Elektrogeräte in Echtzeit zu verfolgen.
  1. Vereinfachte Schritte für Sie dank Fernsteuerung bei: Umzug, Energieversorgerwechsel, Wechsel vom Zweifach- zum Einfachtarif, Öffnen/Schließen Ihres Zählers, Aktivieren/Deaktivieren des Client-Ports, Aktivieren/Deaktivieren der Vorauszahlung usw.
  2. Einfachere  Vorauszahlung für Sie, indem Sie Ihren Zähler online aufladen und Ihren Saldo online einsehen können.
  3. Vermarktung Ihrer Einspeisung, indem Sie die Energie an einen Energieversorger verkaufen oder sich an einer Energieteilung beteiligen.
  4. Ermöglicht uns eine Analyse der Netzspannung in Ihrer Straße durchzuführen.

Wie funktioniert der Smart Meter?

Wir Erklären Ihnen Alles in einem Video!

Wie kann ich meine Zählerstände einsehen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um Ihre Zählerstände einzusehen:

  1. auf dem Display Ihres Smart Meters. Weitere Erläuterungen finden Sie in unseren Broschüren über den Stromzähler (Einphasige und Dreiphasige)
  2. in Ihrem Kundenbereich myORES

Mit dem Smart Meter werden Ihre Zählerstände täglich an ORES übermittelt und einmal im Jahr automatisch an Ihren Energieversorger.

Zur Planung der Inbetriebnahme und Außerbetriebsetzung von bestehenden Zählern kontaktieren Sie uns unter der 078/15.78.01.

Um einen Termin in Verbindung mit Arbeiten zu planen oder zu verlegen, wenden Sie sich direkt an Ihren Kundenberater oder rufen Sie die 078/15.78.01.

Mit der Installation der Smart Zähler werden mehrere Hauptziele verfolgt:

  • Erfüllung der Bedürfnisse der Kunden: Der Smart Meter ist ein konkretes Hilfsmittel für jeden Verbraucher, der seinen Energieverbrauch wieder bzw. besser im Griff haben möchte. Er ermöglicht neue Dienste, wie beispielsweise die Fernablesung, die Aktivierung/Deaktivierung der Client-Ports , die Fernzahlung im Voraus und den myORES-Kundenbereich, der unter anderem ihre Verbrauchsdaten beinhaltet.
  • Ermöglichung der Energiewende: Die Anzahl der Stromerzeugungsanlagen (insbesondere Fotovoltaikanlagen) steigt an, die Elektromobilität entwickelt sich weiter, es kommen immer mehr Wärmepumpen zum Einsatz ... Kurzum: Die Netznutzung wandelt sich im Strombereich. Um die Energieversorgung weiterhin gewährleisten zu können, ist es unabdingbar, die Netze zu modernisieren und in Zähleranlagen der neuen Generation zu investieren. Der Smart Meter ermöglicht Ihnen eine bessere und dynamischere Übersicht über Ihren Energieverbrauch (dank einem Portal, auf dem Sie Ihren Verbrauch einsehen können). Somit können Sie sich bessere Verhaltensweisen in Bezug auf Ihren Energieverbrauch aneignen und diesen optimieren (oder sogar verringern). Diese Zähler können auch Ihre aktive Mitwirkung, insbesondere auf dem Flexibilitätsmarkt und in den Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaften, fördern. Aufgrund des spezifischen Verbrauchs-, aber auch des Erzeugungs- und Speicherungsprofils werden die Energieversorger neue Dienste anbieten können und Sie bei der Einnahme einer aktiven Rolle in der Energiewende unterstützen.
  • Einhaltung der verschiedenen gesetzlichen Verpflichtungen in Sachen Montage der Smart Meter : Sie finden alle diesbezüglichen Informationen auf der Website der CWaPE und im Dekret vom 19. Juli 2018.

Wie jede andere elektrische Anlage, die auf dem Netz von ORES installiert ist, muss der Smart Meter den geltenden Sicherheits- und Zuverlässigkeitsstandards entsprechen. Die Daten über Energieverbrauch und Einspeisung ins Netz werden einmal pro Tag an ORES übermittelt. Diese Datenübermittlung erfolgt anhand eines Kommunikationsstandards NB IoT. Die eingehenden Daten werden ausschließlich im Rahmen unserer Aufgaben als Netzbetreiber genutzt.

Die einzigen Personen, die außer Ihnen Zugang zu Ihren Daten haben werden, sind:

  • ORES
  • Ihr Energieversorger (ausschließlich für den Teil, der unmittelbar mit der Fakturierung verbunden ist)

Was Ändert sich mit dem Smart Meter in sachen nutzung ihrer persönlichen Daten?

  • Ihre täglichen Zählerstände dienen der Berechnung und Validierung Ihres Stromverbrauchs und werden Ihrem Energieversorger weiterhin jährlich zur Verfügung gestellt, laut dem Dekret vom 18. Juli 2018 über die Smart Meter und dem Erlass der Wallonischen Regierung vom 3. März 2014. Diese Daten werden während der für die Erfüllung dieser Pflichten erforderlichen Zeit gespeichert.
  • Ihre Innertages-Zählerstände (Viertelstundenstände für Strom und Stundenstände für Erdgas) können uns auf Ihren Antrag hin übermittelt werden, um in Ihrem Kundenbereich (über myORES) bereitgestellt zu werden. Diese Daten werden solange gespeichert, wie Sie sie brauchen, wobei Ihr Netzbetreiber allerdings eine lange Höchstfrist festlegt.
  • Informationen über die Energiequalität auf Tagesbasis (z. B. Spannungsqualität, Lastprofil, Alarm bei Phasen- und Versorgungsausfall … , wobei die Granularität dieser Daten bis zu Viertelstundenwerten gehen kann) dürfen uns ausschließlich hinsichtlich der Erfüllung unserer Aufgaben im Rahmen der Analyse, der Problembehebung sowie der Verbesserung des Dienstes des Niederspannungsnetzes übermittelt werden. Diese Daten werden für eine begrenzte Zeit gespeichert, die für jede Aufgabe spezifisch festgelegt ist. Diese Aufgabe fällt in den Rahmen unserer vorschriftsmäßigen, gesetzlichen Verpflichtungen und/oder Verpflichtungen, die aus der technischen Regelung hervorgehen, und zielt darauf ab, unseren Kunden einen qualitativ hochwertigen Dienst zu bieten.
  • die Vorauszahlungsfunktion kann aus der Ferne aktiviert/deaktiviert werden, insofern die gesetzliche Grundlage dafür gegeben ist (insbesondere die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen über die Unterbrechung der Stromversorgung)

Mit wem teilen wir Ihre Daten?

  • die Zähler werden von unserem Dienstleister IBM betrieben, der damit beauftragt ist, uns die vorgenannten Daten zu übermitteln. Dem Dienstleister IBM ist Ihre Identität nicht bekannt. Lediglich Ihr Netzbetreiber kann den Zusammenhang zwischen den Verbrauchsdaten und Ihrer Zugriffsstelle herstellen.
  • der Kundenbereich myORES (betreffend den Zugriff auf Ihre Innertages-Zählerstände, für den Ihre Zustimmung nötig ist) wird von unserem Dienstleister OPINUM betrieben. Dieser wendet dieselben Regeln wie ORES in Sachen Datenschutz an.
  • für Fragen bezüglich der Datenschutz-Grundverordnung oder weitere Einzelheiten über die Art und Weise, wie ORES Ihre Daten sammelt und bearbeitet, verweisen wir Sie auf unsere Webseite Schutz des Privatlebens.